1957 erschienen Roland Barthes‘ „Mythologies“, im gleichen Jahr folgte eine Auswahl in deutscher Übersetzung unter dem Titel „Mythen des Alltags“. Erst jetzt ...

Der Erfolg, den das Buch „Tiere essen“ von Jonathan Safran Foer gegenwärtig kennt, zeigt an, dass es einen Nerv der Zeit getroffen ...

Paul Virilio, der französische Urbanist und Dromologe, ist ein Blitzdenker. Er addiert seine Argumente in einer Kadenz, die einem manchmal den Atem ...

Im Jahr 1992 ist in der von Hans Magnus Enzensberger herausgegebenen „Anderen Bibliothek“ ein Band mit Briefen des Abbé Galiani erschienen. Ende ...

Was ist Realität? Eine Frage, um sich die Zähne auszubeissen. Aber nicht, wenn man Mark von Schlegell heisst. In seinem Buch mit ...

Das Haus für Kunst Uri in Altdorf hat durch die Max Dätwyler-Stiftung einen Erweiterungsbau erhalten, der für die ...

Vor fünfzig Jahren schrieb Roland Barthes seine „Mythologies“ (deutsch „Mythologien“), mit dem er dem Denken eine neue Richtung ...

Von Joseph Conrad habe ich „Das Herz der Finsternis“ und „Almayers Wahn“ zusammen etwa fünf Mal gelesen, ohne ...

Der G-8-Gipfel in Heiligendamm ist ein Thema beziehungsweise ist keines. Ich will micht dazu nicht äussern. Das Treffen ...

Manchmal bereiten die Bücher des französischen Philosophen Michel Serres ein einzigartiges Vergnügen, manchmal etwas weniger, weil sie – ...

Das Magazin „Der Spiegel“ spricht in seiner Ausgabe Nr. 22/2007 von einem „Kreuzzug der neuen Atheisten“. „Kreuzzug“ ist ...

Der Film „Das Neue Babylon“ von Grigori Kosinzew (1905-1973) und Leonid Trauberg (1902-1990) wurde 1929 zum ersten Mal ...

Barne Ris, der dänische Sieger der Tour de France 1996, hat eingestanden, mit EPO gedopt gewesen zu sein. ...

Als der Maler René Fendt 1995 mit 47 Jahren starb, hinterliess er ein Werk, das von einem gewaltigen ...

Der Bundesrat will die bisher in der Schweiz geltende Buchpreisbindung aufheben. Er behauptet, dass dies im Interesse der ...

Religion nimmt in den Medien und in der öffentlichen Diskussion einen Platz einnimmt, der möglicherweise übertrieben ist und ...

Die Generäle in der Türkei haben eine Warnung erlassen, dass sie am laizistischen Ideal der Türkei festhalten und ...

Das Buch über den "Katastrophen-Kapitalismus“ von Naomi Klein mit dem Titel „Die Schock-Strategie“ (bei S. Fischer erschienen) hat ...

Jean de La Bruyère (1645-1696) war der Vorläufer der französischen Moralisten. Sozialkritik ist in Frankreich zuerst Sittenkritik. Sozialkritik ...

Gustave Flaubert (1821-1880) war ein grosser Schriftsteller und Stilist, aber vielleicht ein noch grösserer Briefschreiber. Seine Briefwechsel sollten ...

In seinen „Notizen eines Weltbürgers“ schreibt der polnische Reporter und Schriftsteller Ryszard Kapuscinski sinngemäss, dass jede Aussage, die ...

Warum reisen die Menschen in der Welt herum? Früher mussten sie sich auf den Weg machen, wenn sie ...

Wer viel reist, wer viel unterwegs ist, sieht viel und bekommt einen erweiterten Blick. Das kann man vom ...